So.

Ich find's schön.
Ich hab so viel zu erzählen.
Und so wenig Lust.
Und dann staut sich alles und ich hab noch mehr zu erzählen.
Aber noch weniger Lust.
Ein Teufelskreis ist das.
Moi am 18.8.06 23:40


Werbung


Danke dir & danke dir.

Ich möchte mich hiermit förmlichst bei jedem bedanken, der tatkräftig geholfen hat, mir den 500. View zu beschehren.Muhar.

Morgen ist übrigens Schule.
Das lassen wir jetzt einfach mal als Fakt stehen.
Rema. Wie Rama, nur mit "e". am 8.8.06 13:00


Ich hab da was..

Ich hab da was, ich hab da was..
In Planung..
In meinem Kopf..
Irgendwo.
Sagen kann.
Wir werden sehen, was daraus wird.
Hoffe ich.
Sonst werd nur ich sehen, dass daraus nichts wird.
Ich werd mich mal mit jemandem zusammensetzen.
Vielleicht.
Das war's.
Das Ypsilon. am 22.7.06 13:42


WATT?! Schweine Anpflanzen?!

Seid gegrüßt, meine Freunde & Angehörigen!
Ich hoffe, meine treuen Leser verbringen angenehme Ferien, erholen sich vom Stress des Alltages und sammeln neue positiven Schwingungen für die zukünftigen Schicksalsschläge der Nachferienzeit.
Heute möchte ich mich gerne über die vergangenen Erlebnisse meiner Ferien auslassen.
Punkt Eins: Übach-Palenberg.
Am ersten Samstag der Ferien [Welches Datum zufälligerweise mit dem Gültigkeitsanfang meines SchöneFerien NRW Tickets zusammentrifft] machte ich mich auf die lange, anstrengende Reise nach Übach-Palenberg, um meine heißgeliebte Freundin Julia zu besuchen und gleichzeitig die ebenso beliebte belgische Tanja zu treffen, die zu jener Zeit eben dort verweilte.
Nach zwei Tagen Jux und Dollerei ["Shoot Shoot!!!"; "STONK."; "Tanja & The HAHAs" ...] wurde die Tanja dann abgeholt und die Julia und ich sind mit dem Zug nach Wesel gefahren. Unterwegs ist uns dann dieser drollige kleine etwa 10jährige Junge begegnet, dessen Hobby es ist, den Kopf aus einem geöffneten Zugfenster zu halten. Wenn ich's mir recht überlege, wäre, den Kopf aus einem geschlossenen Zugfenster zu halten noch amüsanter mit anzusehen. Jedenfalls endete die Geschichte damit, dass er mit uns zusammen Stadt, Land, Fluss spielte. [Beruf mit "C" - Clempner. Land mit "C" - Chechien. Fluß mit "K" - Karottenfluss. Man muss eben mal ein Auge zukneifen können.]
Punkt Zwei: Wesel & Die WM.
In Wesel gab's dann montags Minigolfen mit Julia, Heike, Pumba und meiner Wenigkeit mit anschließendem Chinamann-Essen. Nicht, dass ich was gegen Fliegen in meinem Reis hätte.. Man muss eben mal ein Auge zudrücken können. Außerdem schuldet mir Herr Gemmecke immer noch mindestens einen Euro.
Dienstags ging's für Julia und mich nach Dortmund, um auf diesem Public-Viewing-Platz das Spiel Ghana - Brasilien public zu viewen.
Mittwochs ging's für die Julia nach Hause.
Donnerstag's ging's mit Zarina und Daniel nach Köln.
Freitags hat man mit den Helden Deutschlands mitgefiebert, die sich in einem packenden Elfmeterschießen ins Halbfinale geschossen haben.
Samstags stand Gelsenkirchen [England - Portugal] auf dem Plan.
Eine Woche später haben Heike, ihre Mama und ich uns dann auf unsere Räder geschwungen und sind auf auf gen Linksverkehr gefahren. Die Erlebnisse dieser Tour sind mir jetzt zu viel und ich hab zu wenig Lust sie aufzulisten.
Wen's interessiert; FRAG NACH.
Jedenfalls sind wir in London angekommen. HAH!
Jetzt wird man erstmal gar nichts tun. Außer natürlich biometrische Lichtbilder machen lassen. Ich freu mich.

See You Later, Crocodile.

P.S.: Was ist denn bitte ein Channel, in den ich diesen Artikel einfügen kann? ._.?
Ich werd einfach mal auf das hilfsbereite Fragezeichen klicken..
Laura Luftkissen am 19.7.06 19:08


Hello Starlight, The World Says Hello!

Oder: Warum wir im Wasser nicht atmen können.

Ja, ich weiß, es ist eine Weile her, dass ich diesen Blog mit einem Eintrag beglückt habe und ich schätze, ihr habt mich alle vermisst. Asche über mein Haupt, wie diverse Chemie-Lehrer sagen würden.
Doch leider haben mir Klassenarbeiten, Bazillen und letztenendes die Nullbockeinstellung einen Strich durch die Rechnung gemacht. Ihr seht also, es lag nicht an mir.
Um die verpassten Aufzumdatums wieder gut zu machen, werde ich euch dafür mit umso mehr Informationen erfreuen und somit zur Bildung der zurückgebliebenen, Pisa-geprüften Generation beitragen. Erst aber möchte ich ein paar Anekdoten aus meinem Leben zum Besten geben:
Heute hatte ich die allerletzte Stunde bei Mr. W. Für immer. Wenn nicht sogar ewig. Irgendwo werde ich ja schon vermissen endlose Aufsätze über paradoxe Themen zu schreiben, die anschließend nicht einmal gelesen werden, mit Arbeitsblättern überschüttet zu werden, sodass mein Heft eher die Dicke des Buches des Glaubens, kurz der Bibel, erreichte und dazu mit geradezu peinlicher Hartnäckigkeit immer wieder mit den Fehlern der Menschheit, kombiniert in einer Person, konfrontiert zu werden.
Wenn ich es mir Recht überlege werde ich ihn vielleicht doch nicht so sehr vermissen. Außerdem gibt er mir eine 2 in Geschichte. Eine 2. Ich bitte euch.
Ich werde bald Ferien haben. Da werde ich Julia besuchen & da Tanja treffen. Und danach wird Julia zu mir kommen. Und anschließend werde ich mit Pumba [Tja.] durch NRW düsen, damit wir uns ein wenig intellektuell fortbilden können.
Anschließend wird dann mit dem Fahrrad & Heike nach England gefahren. Ich freu mich.
So, nun aber zu den versprochenen Informationen, die euer Weltbild prägen werden.
Es gibt eine Frage, die wir uns alle schon einmal gestellt haben. Wichtiger als der Apfel, der vom Baum fällt, wichtiger als der Kugel, die sich um Galileo Galile dreht, wichtiger als das Reagenzglas, das Flori um den Kopf fliegt.
Die Frage, die sich unsere Freunde vom DLRG bestimmt auch schon gestellt haben; Warum kann man unter Wasser eigentlich nicht atmen?
Nun, es wird oft fälschlich angenommen, dass die Lungen sich mit Wasser füllen etc. Ich bitte euch. Wenn das Wasser das Gefährliche wäre, warum trinken wir es dann? Nein, das Gefährliche ist etwas anderes. Na? Kommt ihr drauf? Dann nicht. Ein Wort:
Chlor.
Wie unser Chemie-Lehrer uns heute mitteilte, möchte Chlor immer im Lotto gewinnen, damit es mit niemandem mehr etwas zu tun haben muss. Deshalb nimmt es gerne Atomteilchen von unserer Lungenschleimhaut.
Nun überlegen wir mal; Wo ertrinken Leute? Im Schwimmbad. Was ist im Wasser? Chlor. Wo ertrinken Leute auch? Im Meer.
Was ist im Wasser? Salz. Auch NatriumCHLORid genannt.
Wo ertrinken Leute nicht? In der Badewanne.
Was ist nicht in der Badewanne? Chlor.
Ich denke meine Theorie ist dadruch eindrucksvoll bewiesen.
Wer also erzählt, ertrinken liege am Wasser; Er ist entweder dumm oder will euch verarschen. Lasst euch nicht verarschen, Kinder! Steht auf! Sagt eure Meinung! [bzw meine]
In diesem Sinne
Lebt wohl
Prof. Dr. Med. Med. Ich am 21.6.06 16:44


Das schillt so richtig..Nein.. Es knallt.

Seid gegrüßt, Freunde und Verwandte, Lehrer und Mitschüler, Arschlochkinder, Hopper und Pseudos.
Am Donnerstag war ich in der Drogenberatungsstelle (Nicht, dass ich's nötig hätte, näh, Anne? xD) und da hat uns die Frau Lübbehusen darüber aufgeklärt, dass Joints chillen und Ecstasy knallt. Jawohl. Und dann sollten wir im Überraschungssack rumwühlen und sagen, was wir im Alltag genießen ._. Und wonach wir süchtig sind ._. "Hallo, ich heiße Laura." - "Hallo, Laura."
Auußerdem konnten wir noch ein groovy Schattentheater machen. Was sag ich, wir mussten ein groovy Schattentheater machen.
Fortsetzung folgt, weil mein heißgeliebter Bruder an den Computer möchte ._.
Ma.Damm am 18.3.06 18:34


Das geht runter wie Zement

Na dankeschön, ich weiß ja schon, wer keinen Kuchen mehr von mir bekommt! Aber wer zu ner Samenbank für schwule Pärchen geht.. +krrkrr+
Tjaja, also, heute war man mit der Änntschie bei der Schrina. Da hat man den gestern gebackenen Kuchen gegessen und Tee getrunken. Ja. Ich. Tee. oO Krasse Sache sowas.. Man hat sich an Puderzucker verschluckt und wurde mit Krümeln bespuckt und sowieso. Es war toll <3 Die T-Shirts hat man trotzdem nicht bekritzelt bekommen ._.
Naja, ich verzweifel an dem Ausdruck "polizeiliche und justizielle Zusammenarbeit" und müsste noch Latein lernen. Aber da ich keine Lust habe, schau ich mir so halbwegs The Others an .. Freaks. "Und wenn du einen Geist siehst, sag "Hallo" und geh weiter" ..
in diesem Sinne.
Au revoir.
Ma.Damm am 5.3.06 20:46


Müdigkeit...

siehe oben ._.
Ma.Damm am 1.3.06 07:51


Riecht lebend. Klingt lebend. Sieht lebend aus. Es lebt!

Tjza, da staunt ihr, was? Mein offizielles, ungeschlagenes, stets beliebtes Dear Diary lebt wieder [Mr Green] Ich war ziemlich abgetan (Gibt's sowas als Gegenteil von "angetan"?) als das Kommentarundgästebuchzeuchs nicht funktioniert hat bzw relativ unschön aussah.
Nun aber, wo ich ein Laychen von Helden-Design hab (an dieser Stelle ein wenig Reklame dafür) funktioniert das alles wieder wunderbar und ich hab nur keine Menschen mehr, die eben jenes ausnutzen ._. (an dieser Stelle ein höfliches bis verzweifeltes Bitten um eine Reaktion)
Außerdem wünsche ich allen ein Frohe Weihnachten und ein Frohes neues Jahr und alles Gute zum Geburtstag und Helau und so. oO
In meinem neuen Jahr ging's jetzt gar nicht mal sooo ab. Meine Highlights jedoch: Silvester mit Anne und Zarina. Contest in Troisdorf (ein voller Erfolg wie vorhersehbar xD) Cocktail-Party im Casino (wo doch erstaunlich viele Leute Cocktails getrunken haben oO) mit Zarina, Bibi, Maren, dem roten Powerranger, Anna und Ralf natürlich. Karnevalsparty im Pappgymnasium mit Anne, Zarina, Bibi, Maren, Pauline und zwischendurch Valerie ^-~
Nun, da eben jene Karnevalsdisco nur einige wenige Tage zurückliegt, werde ich ein wenig von der berichten. Am Nachmittag ist man erstmal tüchtig mit der Zarina durch die Stadt gewuselt (wie jene nun sagen würde), da das Eichhörnchen noch nichts zum anziehen hatte. Und nackt zu gehen, wär ja doch irgendwo zu provokant für eine konservative Recycling-Schule. Fand man also eine hübsche Schürze, die passend zu Karneval als Rock verkleidet war, kaufte noch so dieses und jenes Akzessua und fertig war. Nach Hause getuckert, eigene Sachen geholt, zu Zarina getuckert, fertig gemacht und mit nur einer halben Stunde Verspätung in besagter Lernhöhle (Zitat Tiger) eingetroffen. Da musste man natürlich den Schülerausweis zeigen, den man (in diesem Falle ich) seit 3 Jahren nicht mehr besaß. Da wurden dann so kesse Fragen gestellt wie "Wie heißt dein Deutschlehrer? Religionslehrer? Satz der Pythagoras?" Als die netten 12er und Herr Stammkötter dann anhand meines IQs einstimmmig beschlossen hatten, dass ich eindeutig das KDG besuche, durfte ich dann auch schon den Ort der Party betreten oO Da ging ja richtig die Luzi ab ._.
Besonders als dann die Tanzmarichen und die Rap Addicted Weseler auftraten ._. Ein Glück, dass mein Grund mit A da nicht auch beigetreten ist ._. Später jedoch wurde dann sogar tolle Musik gespielt und außerdem ist die Anne gekommen [Mr Green] Das war ein Spaß. Später konnte man dann vom Rumgehüpfeundgeschreie nicht mehr laufen, aber das war dann doch eher nebensächlich. So ein Event findet schließlich nur einmal statt ._. Chrm.. "Ironie, ihr versteht?" Nein, aber eigentlich war es toll <3 Auch wenn gewisse Zarinas und gewisse Lauras doch recht krüppelig nach Hause gelaufen sind.
Gestern habe ich dann hauptächlich geschlafen und geschlafwandelt, was meine Eltern dummerweise als Aufgestanden interpretiert haben. So war ich dann eben auf. Irgendwann abends sind meine Eltern dann zu irgendeinem Irgendwas gegangen und Laura war alleine zu Hause. Total spannend, denkt man sich. Ich fands eher müde ._. Hab ich mir dann DSDS angeguckt. "Heute muss ich einen Schritt zurücktreten und die Daumen drücken, dass es besser wird." Der arme Davio mit den Augenbrauen ist dann leider rausgeflogen. Ich finds ja schon traurig. Irgendwo.
Gerade hab ich meinem Papa dann die Leyla gezeigt. Eine knuffige Golden Retriever - Madame, die momentan noch bei einer Pflegefamilie ist, die ich aber viel lieber zu Hause haben möchte. Also den Hund jetzt.
Und gleich werde ich bei neopets vorbeischaun und mein Faithchummi ein wenig lebendiger machen oO Ich versteh das Prinzip von dem ganzen ja irgendwie nicht, aber die Spiele sind toll... Dann werd ich noch Hausaufgaben machen, da man ja morgen mit Anne & Zarina zum Rosenmöntagszug will. Ich spiele jetzt mal Wetterfrosch und sage, es regnet. Tja, da seht ihr mal.. Berufung verfehlt.

Ich wünsche noch kess jecke Tage..
dofuysbnodf
Ma.Damm am 26.2.06 14:23


"Die Geschichte vom Himalaya" oder "Die Flut am Auesee"

Einen wundersch?nen guten Tag, liebe/r Leser/in.
Nach vier Tagen, dachte ich mir, dass ich ja mal einen locker flockigen Eintrag schreiben k?nnte. Eigentlich hab ich nur zwischen Essen und Zahnarzt noch ein wenig Zeit und wei? nicht genau, wie ich sie umkriegen soll.. Eigentlich bin ich einfach etwas zu m?de, um mir irgendwas auszudenken, wie ich eben diese Zeit umkriegen soll. Die Hintergrundgeschichte im ?bern?chsten Absatz.
Dienstag war ich bei Heike Familie Weihnachtsfeier. Doch, es war lustig. Heike, Jessica (alias Heike II), Annika (Heikes kleine Schwester), Michael (Heikes Cousin) und ich (... Ich eben.) haben Ligretto gespielt. Und nach Startschwierigkeiten hab ich dann sowas von das Spiel geruult oO Ich finds nur gemein, dass zu der Zeit, als alle das Spiel toll fanden, ich es anscheinend noch nicht so wirklich verstanden hatte und so weniger enthusiastisch war. Als ich aber das Spiel f?r mich entdeckt hatte und alle gebattelt habe, fanden die anderen das Spiel langsam langweilig. ._. Ist doch miese fiese Schiebung sowas. Sp?ter haben die Heike, die Jess und ich Lasagne gemacht. Ganz selber. Nicht so high-tech-Mikrowellen-Ged?ns! ?ber Geschmack l?sst sich streiten.. H?mm..
So. Nun zu meinem gestrigen Tag. Da hab ich geschlafen. Und gegessen. Und schlie?lich bin ich zu Zarina gefahren. Und da haben wir Pl?tzchen gebacken. Orangen-Schoko-Pl?tzchen oO Man fragt sich, warum Butterkekse Butterkekse hei?en, und Orangen-Schoko-Pl?tzchen nicht. Denkt mal dr?ber nach! Anschlie?end haben wir dann mit Bendjeminn, Astrid (Ja, Zarina, das ist nunmal ihr Name!), Mama & Papa Br?ckner Tabu gespielt. Und dann sind wir in das Kinderzimmer von Zarina gegangen (xD) und haben mindestens 1000 mal unser Wissen und unsere Pers?nlichkeit getestet. Und ich hab ein unglaublich h?bsches Haus gemalt. Und mich. Und ich war gr??er als das Haus. Aber wenn man das perspektivisch sieht, war das gar nicht mal so falsch. Ha! Jaa, dann.. Hat man eben noch gelaaabert. Und dann ist man so gegen 5 ins Bettchen geh?pft. Beziehungsweise in den Schlafsack, der auf dieser Bettlakentagesdecke immer weggerutscht ist. Dann hat Zarina mich P?lser genannt. Was immer das auch ist und wie immer das geschrieben wird. Bitte um Aufkl?rung. Dann ist man um halb 12 aufgewacht und wieder eingeschlafen und um viertel nach eins abgeholt worden. Ich find's gemein, dass das Badezimmer grade dann besetzt war, als ich reinwollte. Wenn sich da mal nicht jemand im Klo ertr?nkt hat oO
Grade hat die Frau Hetzel vom Tannenhaus angerufen und gefragt, ob wir Silvester mittags spielen k?nnen. +rumh?pf+ GeldGeldGeldGeldGeld! Muss gleich mal die Heiki und die Carmi und die Patti anrufen. W?nschet mir Gl?ck!
Oh mein Gott, au?erdem habe ich endg?ltig festgestellt, dass gewisse Namenscousinen der meinigen unglaublich l?cherlich sind und mir gewisse Personen wirklich nur Leid tun, die eben diesen hinterherrennen +Kopfsch?ttel+
Au?erdem werde ich wahrscheinlich auf's Bon Jovi Konzert im Mai gehen. +Freude+
Auf ein baldiges Wiedersehen!
Das Pölser am 29.12.05 15:11


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]
layout by outoftheline at chaste.design. host: myblog.
Gratis bloggen bei
myblog.de