WATT?! Schweine Anpflanzen?!

Seid gegrüßt, meine Freunde & Angehörigen!
Ich hoffe, meine treuen Leser verbringen angenehme Ferien, erholen sich vom Stress des Alltages und sammeln neue positiven Schwingungen für die zukünftigen Schicksalsschläge der Nachferienzeit.
Heute möchte ich mich gerne über die vergangenen Erlebnisse meiner Ferien auslassen.
Punkt Eins: Übach-Palenberg.
Am ersten Samstag der Ferien [Welches Datum zufälligerweise mit dem Gültigkeitsanfang meines SchöneFerien NRW Tickets zusammentrifft] machte ich mich auf die lange, anstrengende Reise nach Übach-Palenberg, um meine heißgeliebte Freundin Julia zu besuchen und gleichzeitig die ebenso beliebte belgische Tanja zu treffen, die zu jener Zeit eben dort verweilte.
Nach zwei Tagen Jux und Dollerei ["Shoot Shoot!!!"; "STONK."; "Tanja & The HAHAs" ...] wurde die Tanja dann abgeholt und die Julia und ich sind mit dem Zug nach Wesel gefahren. Unterwegs ist uns dann dieser drollige kleine etwa 10jährige Junge begegnet, dessen Hobby es ist, den Kopf aus einem geöffneten Zugfenster zu halten. Wenn ich's mir recht überlege, wäre, den Kopf aus einem geschlossenen Zugfenster zu halten noch amüsanter mit anzusehen. Jedenfalls endete die Geschichte damit, dass er mit uns zusammen Stadt, Land, Fluss spielte. [Beruf mit "C" - Clempner. Land mit "C" - Chechien. Fluß mit "K" - Karottenfluss. Man muss eben mal ein Auge zukneifen können.]
Punkt Zwei: Wesel & Die WM.
In Wesel gab's dann montags Minigolfen mit Julia, Heike, Pumba und meiner Wenigkeit mit anschließendem Chinamann-Essen. Nicht, dass ich was gegen Fliegen in meinem Reis hätte.. Man muss eben mal ein Auge zudrücken können. Außerdem schuldet mir Herr Gemmecke immer noch mindestens einen Euro.
Dienstags ging's für Julia und mich nach Dortmund, um auf diesem Public-Viewing-Platz das Spiel Ghana - Brasilien public zu viewen.
Mittwochs ging's für die Julia nach Hause.
Donnerstag's ging's mit Zarina und Daniel nach Köln.
Freitags hat man mit den Helden Deutschlands mitgefiebert, die sich in einem packenden Elfmeterschießen ins Halbfinale geschossen haben.
Samstags stand Gelsenkirchen [England - Portugal] auf dem Plan.
Eine Woche später haben Heike, ihre Mama und ich uns dann auf unsere Räder geschwungen und sind auf auf gen Linksverkehr gefahren. Die Erlebnisse dieser Tour sind mir jetzt zu viel und ich hab zu wenig Lust sie aufzulisten.
Wen's interessiert; FRAG NACH.
Jedenfalls sind wir in London angekommen. HAH!
Jetzt wird man erstmal gar nichts tun. Außer natürlich biometrische Lichtbilder machen lassen. Ich freu mich.

See You Later, Crocodile.

P.S.: Was ist denn bitte ein Channel, in den ich diesen Artikel einfügen kann? ._.?
Ich werd einfach mal auf das hilfsbereite Fragezeichen klicken..
19.7.06 19:08
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Daniel G. (30.7.06 00:02)
Ich will ja nur nochmal darauf hinweisen, dass man die GANZE Geschichte (ja, unzensiert und so) vom Spiel England - Portugal auf meiner schnuckeligen Website nachlesen kann *eigenwerb*
Nur so am Rande...

Direktlink:
http://gorm.go.funpic.de/Maine%20Homepage/wordpress/?p=15

Achja, und der dreiste Krabbendingerklau beim Chinesen, den hast du mal lieber nicht erwähnt, gell? :P

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
layout by outoftheline at chaste.design. host: myblog.
Gratis bloggen bei
myblog.de